Site menu:

Kategorien

Suche

Site search

Schlagwörter

Ella-Home
www.kleidoo.de
www.bakker-holland.de

Schlaumeier: Farbenblind

Comic-Collage von Mareike Felsch. Foto: C. Dittmann

Wer farbenblind ist, kann grün und rot nicht gut unterscheiden: Comic-Collage von Mareike Felsch. Foto: C. Dittmann

Gibt es Jungs in Eurer Klasse, die rot und grün nur schwer unterscheiden können? Wahrscheinlich liegt es daran, dass sie farbenblind sind. Der Ausdruck ist ein wenig irreführend, denn sie können schon Farben sehen, aber haben eine Farbfehlsichtigkeit bei rot und grün. Das macht im Alltag nicht so viel aus, denn bei der Ampel ist oben rot und unten grün. Bei den roten und grünen Spielsteinen auf einem Brettspiel ist es schon schwieriger. Beim Wassersport gibt es ebenfalls rote und grüne Signale, die bei dieser Fehlsichtigkeit nur schwer zu erkennen sind. Eine Rot-Grün Schwäche ist angeboren und trifft etwa 9 Prozent der Jungs, aber nur 0,8 Prozent der Mädchen. Leider schränkt diese Schwäche die Berufswahl ein: Denn Polizist, Pilot und Lokomotivführer kann man nur nach ausgiebiger medizinischer Untersuchung werden.  Neben einer Rot-Grün-Schwäche gibt es auch eine Gelb-Blau-Sehschwäche. Eine richtige Farbenblindheit kommt allerdings nur sehr selten vor.

Trotz Seitensprung zusammen bleiben?

„Ich hatte einen One-Night-Stand“, gesteht Lars seiner Frau Andrea eines Abends vor dem Fernseher. Andrea ist geschockt, traurig und wütend. Sie kann es nicht fassen: „Wie konntest du nur?“

Foto: pixelio

Foto: pixelio

Seitensprünge kommen immer wieder vor, obwohl sich über 90 Prozent der Männer und Frauen Treue in einer Partnerschaft wünschen. Nicht nur Männer betrügen ihre Frauen, sondern auch umgekehrt gehen Frau fremd. Das Paar ist seit fünf Jahren verheiratet und nach der Geburt von ihrer zweiten Tochter Marie vor 2 Jahren ging Andrea völlig in ihrer Mutterrolle auf. Die gemeinsamen Unternehmungen und das Sexualleben blieben immer mehr auf der Strecke. Nach dem Geständnis ihres Mannes ist Andrea verletzt. Sie weint abends in ihr Kopfkissen und hat Lars aus dem Schlafzimmer verbannt. Doch vor den Kindern lässt sie sich nichts anmerken. „Für sie ist es gut, sich Zeit zu lassen, um Trauer und Wut zu verarbeiten“, sagt Gabriele Richter, Inhaberin von Geschafft, der Freiraums für Beratung in Lüneburg. Lars bereut seinen Seitensprung und versucht im Alltag so normal wie möglich zu agieren. Nach einiger Zeit will Andrea ein klärendes Gespräch. Read more »

Grenzen setzen im Alltag

Eltern von pubertierenden Kindern haben es schwer. Denn alle Regeln, die im Kindesalter gelernt und eingehalten wurden, werden nun in Frage gestellt. Wie Eltern mit Grenzüberschreitungen umgehen können, erläutern die Pädagogen Matthias Skorning und Frauke Hahnemann von der Familienbildungsstätte (Fabs) in Lüneburg.

Foto: pixelio, Jerzy

Foto: pixelio, Jerzy

Wechselnde Stimmungsschwankungen, drastische Wortwahl und das Überschreiten von Regeln, wer kennt das als Mutter oder Vater nicht. „Die Jugendlichen suchen das Land hinter der Grenze, probieren Alkohol in hohen Mengen, wagen einen Diebstahl, halten Absprachen nicht ein oder bleiben ohne Ankündigung über Nacht weg.“, sagt Frauke Hahnemann, pädagogische Mitarbeiterin der Fabs. Jeder Teenager ist anders oder durchläuft verschiedene Phasen. Einige fühlen sich nicht verstanden, ziehen sich zurück, haben keine Freunde und leiden unter Einsamkeit. Andere suchen sich Idole, die sie anhimmeln können. Sie geraten manchmal an falsche Freunde, an Drogen oder sind tagelang im Netz.  Jugendliche beginnen in dieser Zeit ihre eigenen Wertmaßstäbe zu entwickeln. Die Meinung und Haltung der Eltern ist der Bezugspunkt, von dem er sich abgrenzt. „Jugendliche wünschen sich Orientierung!“, so Matthias Skorning, Leiter der Fabs, „Eltern geben ihre Werte vor und sind in dieser Zeit gefordert, sie vorzuleben, zu hinterfragen und zu verteidigen. Sie sind gefordert, den Spagat zwischen Freiraum lassen und Halt geben zu meistern.“ Read more »

Brauchen wir das Ampelsystem bei Lebensmitteln?

Die Zahl der Übergewichtigen in Deutschland steigt seit Jahren. Krankenkassen und Verbraucherschützer fordern Maßnahmen zur Aufklärung und Ernährungsbildung. Dazu gehört auch das Ampelsystem, dass jedoch 2008 abgelehnt wurde. Die Industrie befürchtet Umsatzeinbußen. Foodwatch spricht von Verschleierung des Nährwertgehaltes und Irreführung des Verbrauchers. Welche Vorteile ein Ampelsystem hätte, darüber hat sich BeneFit Autorin Christine Dittmann mit Ernährungsexpertin Diana Reif unterhalten.

 

Oekotrophologin Diana Reif Foto C. Dittmann

Oekotrophologin Diana Reif
Foto C. Dittmann

BeneFit: Frau Reif, wie funktioniert das Ampelsystem?

Diana Reif: „Grün, Gelb und Rot sind die Kennzeichnungen des Ampelsystems. Für Fett, gesättigte Fettsäuren, Zucker und Salz wurden Grenzwerte pro 100 Gramm ermittelt. Grün gibt es bei geringen Mengen des Stoffes, davon darf reichlich gegessen werden. Vorsichtiger sollte bei Gelb gehandelt werden, Gelb kennzeichnet mittlere Werte. Rot kennzeichnet eine Überschreitung des Wertes, davon nicht zu viel essen!“ Read more »

Schlaumeier: Demografischer Wandel

Demografie bezeichnet die Entwicklung der Bevölkerung. Da seit den 1970er Jahre nicht mehr so viele Kinder geborgen wurden wie zuvor, haben wir heute mehr ältere Menschen als jüngere. Das wird auch demografischen Wandel genannt. Früher gab es in Deutschland viele Großfamilien und die meisten Menschen wurden nicht so alt. Heute dagegen werden weniger Kinder geboren und die Menschen leben aufgrund von besserer medizinischer Versorgung länger. Das hat Folgen für unsere Gesellschaft. Deshalb machen sich Politiker Gedanken darüber, wie sie mit diesem Wandel umgehen wollen. Beispielsweise wird mehr Pflegepersonal gebraucht und weniger Menschen zahlen in die Rentenkassen ein. Dafür gibt es mehr Menschen, die eine Rente beziehen. Selbst Kinder trifft der Wandel, denn einige Schule schließen, weil es zu wenige Schüler gibt. Jungen und Mädchen müssen jetzt weiter fahren, um in ihre Schule zu kommen.

Umzugshelfer preiswert organisieren

Ein Umzug mit der ganzen Familie bedeutet Stress.  Sind kleine Kinder dabei, wird es noch schwieriger. Doch eine gute Vorbereitung kann helfen die nervliche Belastung zu mindern. Am besten Sie sortieren schon ein paar Wochen vorher, Dinge aus, die nicht mehr gebraucht werden. Altes Spielzeug, Kleidung, die nicht mehr getragen wird,  und unliebsame Dekostücke können schon jetzt entsorgt werden. Das reduziert das Umzugsvolumen. Denn den Umzug selbst sollten Sie  sich soweit es finanziell möglich ist, so leicht wie möglich machen, denn der Alltag mit kleinen Kindern bietet schon genügend Herausforderungen. Deshalb ist es sinnvoll, sich rechtzeitig professionelle Umzugshelfer zu suchen. Eine geprüfte und seriöse Auswahl an Umzugsfirmen finden Sie unter Doktor-Umzug. Dort ist auch ein schneller Preisvergleich möglich. Jede Preisanfrage ist kostenlos. Für Auslandsumzüge sind spezielle Speditionen gelistet.  Gerade  in den Metropolen wie Berlin, Hamburg und München ist ein Überblick an Umzugsfirmen hilfreich. Read more »

Buchtipp: Die neue StadtGartenLust

Vom Säen, Ernten Genießen – mit vielen Rezepten

Foto: Verlag

Foto: Verlag

In dem Buch von Celia Brooks Brown berichtet eine Kleingärtnerin von ihren Erfahrungen mit ihrem Kleinod nahe London. Sie führt den Leser durch das Gartenjahr mit eigenen Erfahrungen im Gemüse- und Obstanbau. Jeder Monat endet mit schmackhaften Rezepten passend zur jahreszeitlichen Ernte. Ich habe einige Rezepte nachgekocht und für gut befunden. Die Gartentipps  von der urbanen Gärtnerin sind sehr hilfreich und einfach umzusetzen und somit lesenswert. Für jeden Monat gibt es eine To-Do Liste, was so zu erledigen ist. Von der Saat bis zur Ernte ist allem mit guten Fotos illustriert.

Fazit: lesenswert, Gartentipps und Rezepte können konkret angewendet werden

Ich sehe, was, was Du nicht siehst

Hellsichtigkeit

Foto: pixelio, KArina

Foto: pixelio, KArina

Alles was, wir mit unseren Augen sehen, halten wir für die Wirklichkeit. Doch es gibt Menschen, die sehen mehr: Sie schauen auf die Farben der Aura ihres Gegenübers,  blicken in das Anlitz von Engeln oder sehen vor ihren inneren Augen, was in der Vergangenheit geschah. Sie sind hellsichtig. Das kann Fluch oder Segen sein?

Für die Autorin Christa Kleemann war es erst furchtbar gruselig, denn ihr begegneten düstere Kreaturen in der Nacht. Orte machten ihr Angst, da sie die Seelen von Selbstmördern wahrnahm. In ihrem Buch „Brücke zwischen den Welten – ein Erfahrungsbericht über Hellsichtigkeit, Visionen und die Entdeckung eigener Heilkräfte beschreibt sie Erfahrungen mit ihrer Gabe umzugehen. In ihrem Buch erzählt sie von Reisen an Orten aus anderen Leben. Sie hat Träume, die später wahr werden. Sie lernt diese Gabe anzunehmen und  entscheidet sich nach einem Autounfall, sich ganz für ihre feinsinnigen Wahrnehmungen zu öffnen. Ihre Hellsichtigkeit nutzt sie heute für Beratungen und kann anderen damit helfen. Read more »

Buchtipp: Selbstversorgung aus dem Garten

Foto: Verlag

Foto: Verlag

Der Klassiker von John Seymour „Selbstversorgung aus dem Garten – Wie man seinen Garten natürlich bestellt und gesunde Nahrung erntet“ von 1982 hat für mich noch heute seine Berechtigung. Es ist ein Nachschlagewerk für die Tiefbeetkultur und andere Gartentechniken. Detail genaue Zeichnungen helfen bestimmte Pflanzen zu bestimmen und die Arbeitsanweisungen für jede Jahreszeit sind sehr hilfreich. Sogar Tipps zum Lagern und Einmachen finden Sie in diesem Buch. Für verschiedene Pflanzengruppen gibt es Anleitung von der Saat über die Düngung bis hin zu Schädlichen und Krankheiten. Seymour ist Verfechter der Tiefbeetkultur und ich habe es ausprobiert und es hat mich überzeugt, so dass ich im nächsten Jahr weitere Beete so anlegen werde.

Fazit: Einfache Sprache, hilfreiche Tipps zur Selbstversorgung und das Buch wir immer wieder gern in die Hand genommen.

Zeit für eine Teestunde

Foto: pixelio, Sue Schi

Foto: pixelio, Sue Schi

In England gibt es die Tee-Time, täglich um 17 Uhr. Aber auch in Deutschland gibt es viele Menschen, die eine regelmäßige Teestunde pflegen. Egal , ob mit Freunden oder im Kreis der Familie, nachmittags eine Tasse Tee sorgt für Gemütlichkeit und fördert das Gespräch. Einige essen gern Kuchen oder Kekse dazu, aber auch ohne Süßes ist ein warmer Tee ein Genuss. Er wärmt von innen und sorgt für Wohlbehagen. Read more »