Site menu:

Kategorien

Suche

Site search

Schlagwörter

www.bakker-holland.de

Ernte und Erholung

Tines Garten VII

Das ging ja doch sehr schnell. Seit Mitte April habe ich nun den Garten und schon jetzt kann ich etwas ernten. Zwar sind die Erträge noch nicht so groß, aber das habe ich mir  im ersten Jahr auch nicht vorgenommen.

Süß sind die Himbeeren, die am besten direkt vom Strauch schmecken. Da geht es weiter zu den Erbsen, die auch gleich frisch aus der Schote besonders lecker sind.

Erste Ernte: Erbsen Foto: C. Dittmann

Die Johannisbeeren sind doch ein wenig sauer, aber die Marmelade war gut. Da ich Urlaub hatte, wollte ich den Garten auch ein wenig genießen und nicht immer nur graben. Die Goldrute habe ich allmählich im Griff.

Auf der Liege kam ich nun endlich mal zum Lesen und über noch kleine Blütenpracht habe ich mich schon gefreut. Es blühen Katzenminze, Rosen, Stockrosen, Ringelblumen und Kapuzienierkresse, die auch sehr lecker schmeckt.

Bei der Hitze habe ich fast täglich gegossen. Die Bohnen wachsen und die Kartoffeln sterben langsam ab. Einige habe ich schon geerntet und sie haben in der Pfanne geröstet sehr gut geschmeckt. Dazu den eigenen Salat und auch die geschenkte Zucchini trägt Früchte.

Dann gibt es noch ein paar weitere Blüten, die nicht geplant waren. Es sind wohl Pholx und eine rote Blume, deren Namen ich nicht kenne.

Das Mulchen der Kartoffeln mit Blättern und so hat das Unkraut nicht richtig unterdrückt, also doch immer mal wieder jäten!

Was gibt es noch zu erzählen? Ich habe Gründünger ausgebracht, dort wo ich erst im nächsten Jahr etwas pflanzen will. Ich habe mich für

Staudenbeet im Juli. Foto: C. Dittmann

Inkarnatklee entschieden, weil ich die Blüte so schön fand.

Staudenspenden im Garten gepflanzt am 30.4. Foto: C. Dittmann

 

Write a comment